kinder diabetes blog vorurteile

Diabetes Typ 1 ist nicht Typ 2

Heute zum Weltdiabetestag möchte die Welt auf die Krankheit Diabetes aufmerksam machen. Was dabei oft vergessen wird, ist, dass Diabetes nicht gleich Diabetes ist. Es gibt verschiedene Typen von Diabetes und ein Typ 1 Diabetes hat nicht, aber auch gar nicht mit Diabetes Typ 2 (gemeinhin als Altersdiabetes bezeichnet) zu tun.

Diabetes Typ 1 ist nicht Diabetes Typ 2 – klingt komisch, ist aber so

Fakt ist, dass unsere Kinder nicht an der Zivilisationskrankheit Diabetes erkrankt sind, die immer wieder in den Medien und von der Politik so verdammt wird.

Unsere Kinder haben eine Autoimmunerkrankung. Und wie bei jeder Autoimmunerkrankung bekämpft der Körper sich selbst. Der Ausbruch der Krankheit hat also nichts mit schlechten Essensgewohnheiten, fehlender Bewegung oder Übergewicht zu tun. Sie bricht plötzlich aus, ohne das wir wirklich etwas dagegen unternehmen können. Und das erschreckende, jedes Jahr sind mehr Kinder und Jugendliche betroffen und die Kinder sind bei der Diagnose immer jünger.

Vorurteile, Vorurteile, Vorurteil, wir haben die Nase voll damit

Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen:

  • Diabetes Typ 1 verwächst sich nicht, auch nicht mit der Pubertät
  • Diabetes Typ 1 ist nicht heilbar, auch nicht mit Zimt, Zauberbeeren, grüne Smoothies oder sonstiges
  • Kinder mit Diabetes Typ 1 dürfen ALLES essen, auch Süßigkeiten, Fastfood, Kuchen, Eis und vieles mehr.
  • Kinder mit Diabetes Typ 1 können jedes Hobby, jede Sportart betreiben, wie gesunde Kinder auch
  • Kinder mit Diabetes Typ 1 brauchen Insulin. Und das hat nichts mit “schwerem Zucker” zu tun.
  • Kinder mit Diabetes Typ 1 können eine ganz normale Regelschule besuchen. Leider sind nicht alle Lehrer gewillt, die Kinder in der Diabetes-Therapie zu unterstützen

Ich würde mich freuen, wenn sich endlich einmal in den Köpfen vieler Leute, dies festsetzen würde. Wenn die Berichterstattung in der Presse sich einmal die Mühe machen würde, in ihren Artikeln wirklich die Unterschiede der verschiedenen Diabetes Typen wirklich gut herauszuarbeiten. Wenn die Politik sich bei ihren geplanten Diabetes Aktionen nicht immer nur auf Schulobst und eine Schulstunde mehr Sport beschränken würde. Wenn Kinder mit Diabetes Typ 1 nicht immer von der Politik vergessen würden. Schließlich können unsere Kinder 1 Kilo Obst am Tag essen und dazu noch 4 Stunden Sport treiben, die Krankheit wird definitiv davon nicht weggehen.

 

 

Kathy

Kathy

Im November 2012 erkrankte meine damals 5jährige Tochter an Diabetes Typ 1. Eine Krankheit die unser (Familien-)Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Kathy

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • Swantje 16/11/2016 at 20:10

    Amen!!
    Ein toller Artikel, der
    mir aus der Seele
    spricht. Mehr öffentliche Aufklärung, mehr Weiterbildung für Erzieher und Pädagogen in Kitas und Schulen, das wünsch ich uns! Und natürlich gelebte Inklusion an Schule und Kitas
    Liebe Grüße,
    Swantje (Mama eines zuckersüssen 3 Jährigen Typ 1er)

    Reply
  • Julia 15/11/2016 at 14:03

    Ein super Beitrag. Ich bin auch sehr genervt von dieser Unwissenheit der Leute. Man wird in eine Schublade gesteckt, dass man das eigene Kind ungesund ernährt und es keinen Sport macht etc. Deswegen hat das Kind ja auch diese Krankheit bekommen. Da kann man noch so oft erklären, irgendwie klingt das für die anderen wie eine Rechtfertigung.

    Diabetes Typ 1 und Typ 2 müssten eigentlich zwei komplett unterschiedliche Begriffe bekommen und sich nicht nur durch eine Zahl unterscheiden.

    Viele Grüße

    J. mit L. (vor drei Monaten mit 6 Jahren an Typ1 erkrankt)

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar